NEWS
Die nächsten Fußballspiele im Überblick
NEWS
Kassetten-Shirts und Kassetten-Gutscheine
Mi. 27.03.19 um 19.45h
NEØV
Sa. 06.04.19 um 20h
A Mote Of Dust (Craig B von Aereogramme und The Unwinding Hours)
Mi. 27.03.19 um 19.45h
NEØV
Support: WATT!
Bild zur Veranstaltung NEØV aus Finnland bezaubern mit verträumtem, stets einen guten Meter über dem Boden schwebendem Indie. In einem Moment wirkt ihre Musik so fragil wie eine schimmernde Seifenblase, im anderen so unvergänglich wie ein besonders intensiver Traum. Die beiden Brüder Anssi und Samuli Neuvonen harmonieren wortlos und intuitiv, Bassist Ari Autio macht die Band zu einem fantastisch funktionierendem Trio.
Sa. 06.04.19 um 20h
A Mote Of Dust (Craig B von Aereogramme und The Unwinding Hours)
MicroPopWeek 2019
Bild zur Veranstaltung In der MicroPopWeek dreht sich an vielen Orten in ganz Düsseldorf alles um selbstbestimmtes musikalisches Schaffen. Wer könnte da besser passen als Craig B? Als Songschreiber und Sänger von Aereogramme war er maßgeblich an mindestens einem der besten Post-Rock-Alben der 2000er Jahre überhaupt beteiligt. Mit den introvertierteren aber ebenfalls großartigen The Unwinding Hours bestätigte der Schotte seine Extraklasse. Nachdem sein kongenialer Partner Ian Cook mit den Chvrches zu weltweitem Elektropop-Ruhm gelangte, ist das Projekt A Mote Of Dust in seiner Reduziertheit und Fragilität fast schon die logische Antwort. Auf seiner letzten Tour nimmt uns Craig B auf eine Zeitreise durch 20 bewegte Jahre seines meisterhaften musikalischen Werkes.
So. 14.04.19 um 18h
Jazz und Liebe mit Monsieur 77
Bild zur Veranstaltung Es knackt, es knistert, die Platte läuft... Monsieur 77 hat sich der Schallplattenunterhaltung im ungewöhnlichen bzw. klassischen Format verschrieben. Fernab von ausgeklügelten DJ-Sets präsentiert er wunderbare Jazzklassiker auf einem aparten Nostalgie-Gerät. Mit Leichtigkeit wechselt der Monsieur zwischen Schellack und Vinyl und den jeweiligen Original-Abspielgeräten. Swing, Bebop, Cool Jazz, Hard Bop, über Latin und Free Jazz bis hin zu Fusion führt der Schallplattenunterhalter in seinen bunt sortierten Plattenkisten mit sich.
Do. 25.04.19 um 20h
The Proper Ornaments
Support: Tony Malaria
Bild zur Veranstaltung Man sollte meinen, dass James Hoare und Max Oscarnold mit ihren jeweils zwei anderen erfolgreichen Bands (u.a. Veronica Falls bzw. Toy) mehr als ausgelastet wären. Falsch gedacht! Als The Proper Ornaments machen die britischen Vollblut-Musiker Indie-Rock im Stile von The Durutti Column und Teenage Fanclub, den sie mit West-Coast-Psychedelia und Sixties-Pop anreichern. Ihr neues Album erscheint beim Hamburger Liebhaber-Label tapete records.
Do. 09.05.19 um 20h
The Düsseldorf Düsterboys
Bild zur Veranstaltung Düsseldorf im Namen, Essen als Heimat und Teneriffa im Herzen. The Düsseldorf Düsterboys sind zwei Drittel von International Music, die im letzten Jahr in diversen Jahrescharts auf Platz 1 landeten (u.a. Musikexpress, ByteFM, taz popblog). Die beiden Musiker haben nun endlich ihr fantastisches Debütalbum eingespielt. Dieses hat eine ähnlich psychedelische, mitunter humoristische Farbe wie International Music, ist aber weniger Rock und mehr Simon & Garfunkel auf Acid.
Do. 18.07.19 um 20h
No Vacation
Bild zur Veranstaltung No Vacation gründeten sich 2015 in San Francisco und machten sich in Kalifornien schnell einen Namen. Die vier jungen Musiker verbinden nostalgischen Collegesound mit ihrem selbst definierten „Surf-Jingle-Jangle Bedroom-Pop“ unglaublich harmonisch. Jetzt wollen sie auch in Europa Fuß fassen; die Teilnahme am diesjährigen Melt Festival ist mehr als nur ein guter Anfang.
Mi. 09.10.19 um 20h
Pauls Jets
Bild zur Veranstaltung Ein 20-jähriges begnadetes Pop-Talent namens Paul Buschnegg betritt die Bühne. Er ist einer, der die Regeln bricht, weil er sie nicht kennt. Poet, Soundfrickler und Punk in einem. Pauls Jets haben sich innerhalb weniger Monate den Ruf der aufregendsten neuen Band aus Österreich erspielt. Sie liefern alternative Hits für eine unsichere Zukunft; fabriziert im Kinderzimmer eines jungen, schmächtigen Wieners. Was nicht zusammengehört, wird in unerschrockener Verhuschtheit so zusammengefügt, dass kleine Pop-Meisterwerke entstehen, die einen staunend zurücklassen, die Sinn ergeben, die bewegen, ohne sich zu erklären.